Apr 30

Global denken – lokal handeln. Bärbel Höhn in Leopoldshöhe

Bärbel Höhn kam mit dem Zug aus Bielefeld und wurde kurz nach 17 Uhr von den 50 wartenden Bürgerinnen und Bürgern mit Applaus begrüßt. Sie schlug sogleich thematisch den Bogen vom Klimaschutz über nachhaltige Landschirtschaft, den Erfolg der erneuerbaren Energien und Naturschutz bis zum Nationalpark Senne. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plus
Feb 24

Jürgen Wrona aus Delbrück: „Detmolder Erklärung“ ein Dokument politischer Demenz

leserbriefWir veröffentlichen den Wortlaut mit freundlicher Genehmigung des Autors:
„Der Schutz des Freiraumes und die Reduzierung des Flächenverbrauchs auf täglich 5 Hektar sind die Leitgedanken des Landesentwicklungsplanes (LEP), den die Landesregierung als Entwurf  vorgelegt hat. In der sog. „Detmolder Erklärung“ wird das 5-Hektar-Ziel mit der Begründung abgelehnt, dass dann nicht mehr ausreichend „kommunale Planungs- und Entscheidungsspielräume verbleiben“ und ein „Ortsteilsterben“ zu befürchten sei. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plus
Feb 18

Grüne stellen eigenen Antrag zum Landesentwicklungsplan (LEP)

pressemitteilun_bildPressemitteilung vom 18. Februar 2014
Die GRÜNEN-Sprecherin des OV Leopoldshöhe Birgit Kampmann fordert SPD, CDU und FDP auf, die sogenannte Detmolder Erklärung zum Landesentwicklungsplan nicht zu unterstützen.

Der vorliegende Entwurf des Landesentwicklungsplanes für NRW setzt das Ziel der schwarz-gelben Regierung und des Rates für NACHHALTIGE Entwicklung zum Flächensparen konsequent um. Dass ausgerechnet CDU, SPD und FDP diesen Plan jetzt so vehement ablehnen, muss daher sehr verwundern.
Die GRÜNEN in Leopoldshöhe wollen, dass die einmal für richtig erkannten Ziele auch umgesetzt werden. Birgit Kampmann: „Eine Politik der Lippenbekenntnisse, die sich ängstlich wegduckt, wenn es darum geht, die schönen Sonntagsreden dann auch in die Tat umzusetzen, ist mit uns nicht zu machen.“
In der Zeit von 1992 bis 2012 wurde in NRW täglich die Fläche von rund 20 Fußballfeldern neu für Siedlungs- und Verkehrsflächen in Anspruch genommen. Der Entwurf des neuen Landesentwicklungsplanes versucht, dieses Ausmaß auf rund 7 Fußballfelder täglich zu beschränken. Langfristig will der LEP den Verbrauch von neuen Flächen ganz aufgeben.
Die GRÜNEN sehen mit dem neuen Landesentwicklungsplan weiterhin eine gute wirtschaftliche Entwicklung in OWL für gewährleistet, denn sowohl Flächenausweisungen in den Kommunen als auch Betriebserweiterungen sind nach wie vor möglich. Der entsprechende Bedarf muss aber nachgewiesen werden.
Die GRÜNEN Leopoldshöhe unterstützen daher die Stellungnahme der Grünen im Kreis Lippe und stellen sich gegen die „Detmolder Erklärung“.
Birgit Kampmann: „Wir müssen äußerst schonend mit dem verbliebenen Freiraum in OWL umgehen. Nur so können wir unseren Kindern und Enkeln überhaupt noch Spielraum auch für wirtschaftliche Entwicklung lassen.“

Facebooktwittergoogle_plus
Feb 07

Grüner Antrag: Stellungnahme zum Entwurf des Landesentwicklungsplanes

lep_bühne_mit_text_kleiner_2Für die Ratssitzung am 20. Februar 2014 haben wir beantragt,  die „Stellungnahme zum Entwurf des Landesentwicklungsplanes“ als Tagesordnungspunkt aufzunehmen und die Stellungnahme von Bündnis90/DIE GRÜNEN des Kreises Lippe als Gemeinde Leopoldshöhe zu verabschieden. Wir unterstützen das Ziel, den Flächenverbrauch in NRW auf 5ha zu begrenzen und langfristig keine neuen Flächen mehr zu versiegeln. Wir wollen Umbau statt Zuwachs! Qualität statt Quantität!

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plus