Nachhaltiger Abend

In der vollbesetzen neuen Aula des Schulzentrums Leopoldshöhe erzählte Burkhard Meier von seiner Wandlung vom Politikwissenschaftler und Historiker zum Bauern mit ökologischer Mission! In der angeregten Diskussion entstand die Idee, eine Gesprächskreis zur Entwicklung der bäuerlichen Betriebe in Leopoldshöhe und Umgebung zu initiieren. Wir laden außerdem alle Interessierten zum Besuch des Wehmhofes in Lage im Sommer 2016 ein. Kontakt: info@gruene-leopoldshoehe.de

Burkhard Meier als Historiker, langjähriger Heimatforscher und Geschäftsführer des Lippischen Heimatbundes berichtete von seiner neuen „Berufung“: Hofbesitzer und Ökobauer. Am Abend des 9. März begüßte Birgit Kampmann als Sprecherin der Grünen den Referenten und die zahlreichen Gäste zum Thema „Ernährung, Landwirtschaft und Fortsen: Es geht auch anders“. Die Übernahme seines elterlichen Bauerhofes und die Wandlung von einer traditionellen in einen ökologisch und nachhaltigen landwirtschaftlichen Betrieb konnte Meier vor über 100 Besuchern vorstellen. Dazu gehört die ökologische Sanierung der Hofanlagen, die 3jährige Umstellung der Landwirtschaft auf Bio-Produktionund die nachhaltige Nutzung des Waldes. Mit einer kurzweiligen Rede gelang es Burkhard Meier die Gäste für eine anschließende anderthalbstündige Diskussion zu gewinnen. Zahlreiche Beiträge der Anwesenden zeigten die Sorge um eine negative Entwicklung der Landwirtschaft und die gesundheitliche Gefährdung der Menschen. Sie bestätigten damit den Weg, den Burkhard Meier gegangen ist. Aber auch die Herausforderungen einer Umstellung auf „Bio“ wurden deutlich angesprochen. Einige anwesenden Landwirte wiesen auf die Risiken einer Umstellung auf „Bio“, die Abhängigkeit von den Lebensmittelkonzernen, die finanziellen Auswirkungen bei einer 3jährigen Umstellung und die höheren Preisen für Bio-Produkten hin.

Der Moderator Heinz-Detlev Gadow stellte abschließend fest, dass viele Menschen die Sorge einer mit vielen Risiken verbundenen industriellen Landwirtschaft teilen. Eine Idee zum Umdenken und Handeln wurde entwickelt: Eine behutsame Umwandlung bäuerlicher Betriebe in Biobetriebe mit eigener Vermarktung in Leopoldshöhe. Zehn Landwirte und weitere Interessierte treffen sich in Kürze mit den Grünen um diese Idee umzusetzen. Kontakt: info@gruene-leopoldshoehe.de

Weiterführende Links

Literurhinweise von Burkhard Meier | Download Literatur-zum-Vortrag_09-03-16

Landwirtschaft und Forsten allgemein

  • Landwirtschaft konkret. Unterrichtsmappe mit Texten, Grafiken und Fotos. Für 220 Ct.-Briefmarke erhältlich bei Gregor Louisoder Umweltstiftung, Brienner Str. 46, 80333 München: sehr gute Einführung ins Thema!
  • Der kritische Agrarbericht, herausgegen vom AgrarBündnis e.V., erscheint jährlich mit wechselnden Schwerpunkten im ABL Verlag Hamm, ABL = Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft e.V., mit Monatszeitung „unabhängige Bauernstimme“ und online-Nachrichten, siehe unter: http://www.bauernstimme.de/nachrichten.html
  • Die Erkenntnisse und Folgen des Weltagrarberichts. Vorschläge für eine Landwirtschaft von morgen, siehe unter:  http://www.weltagrarbericht.de/
  • Bodenatlas. Daten und Fakten über Acker, Land und Erde, herausgegeben u.a. von der Heinrich Böll Stiftung, gegen 2 Euro Portoerstattung erhältlich bei www.boell.de/de/publikationen
  • Tanja Busse, Die Wegwerfkuh. Wie unsere Landwirtschaft Tiere verheizt, Bauern ruiniert, Ressourcen verschwendet und was wir dagegen tun können, Blessing Verlag: eine westfälische Bauerntochter hat recherchiert!
  • Ute Scheub, Ackergifte? Nein danke!, thinkoya im Drachen Verlag: sehr allgemeinverständlich geschrieben!
  • Roundup & Co – Unterschätzte Gefahren. Argumente gegen die Verwendung von Glyphosat und anderen Herbiziden. Für eine grundlegende Umstellung des Pestizid-Zulassungssystems und der Unkrautkontrolle, erhältlich unter: http://www.agrarkoordination.de
  • Peter Wohlleben: Förster und Bestseller-Autor („Das geheime Leben der Bäume“) zahlreiche weitere Buchveröffentlichungen zum Thema Bäume und Wald sowie zur Umweltpolitik allgemein, siehe auch: www.peter-wohlleben.de

Baubiologie und verwandte Gebiete

  • ausgesprochen nützliche baubiologische Grundlagen-Infos kostenlos per Download unter: http://www.verband-baubiologie.de/aktivitaeten/broschueren/
  • Ulrich Kurt Dierssen/Stefan Brönnle, Der Mensch im Kraftfeld der Technik. Unsere körperliche, seelische und geistige Resonanz zum Elektrosmog, Verlag Neue Erde: lesenswert

Grundlagen

  • The Prince of Wales, Harmonie. Eine neue Sicht unserer Welt, Riemann Verlag: eindrucksvoll!, zum regulären Preis nur noch erhältlich unter: http://www.globalmarshallplanshop.org
  • Uwe Meier (Hg.), Agrarethik. Landwirtschaft mit Zukunft, Agrimedia Verlag: Fachleute stellen das Thema in seiner ganzen Bandbreite dar!

Ernährungsbewusstsein

  • Fleischatlas. Daten und Fakten über Tiere als Nahrungsmittel, herausgegeben u.a. von der Heinrich Böll Stiftung, gegen 2 Euro Portoerstattung erhältlich bei www.boell.de/de/publikationen
  • Jonathan Safran Foer, Tiere essen, Fischer Taschenbuch Verlag, der Autor: „Die Welt wird nicht gerettet, wenn 20 Prozent zu kompromisslosen Vegetariern werden. Aber die Probleme werden gelöst, wenn 90 Prozent die Entscheidung für Fleisch bewusst treffen“ (Spiegel, 32/2010, S. 96).
  • Andreas Grabolle, Kein Fleisch macht glücklich, Goldmann Taschenbuch: informativ!

Filme

  • Der Bauer und sein Prinz. Ein Film von Bertram Verhaag. Darf im Commonwealth weder im Kino noch im Fernsehen noch auf DVD  gezeigt werden, erhältlich unter: www.denkmalfilm.com
  • naturGerecht. Nachhaltige Landwirtschaft. 9 Filme von Bertram Verhaag, u.a. über den Agrar-Rebellen Sepp Holzer, das „liebe Rindvieh“, Regenwürmer, Ökobräu und alte Kartoffelsorten, auch einzeln erhältlich unter: www.denkmalfilm.com

Verwandte Artikel