Antrag “Artenvielfalt in Leopoldshöhe”

In unserer Gemeinde gehen immer mehr Flächen für Insekten verloren. Daher müssen wir dringend gegensteuern. Apfelbäume bieten hierbei eine gute Chance,  da sie nicht nur CO2, sondern auch durch ihre Blüte, Frucht und Größe Insekten Schutz und Lebensraum spenden. Deshalb sollten wir Apfelbäume an die Bürgerinnen und Bürger verteilen. Die Einbindung der Schulen ist hierbei aus unserer Sicht sinnvoll, damit die Schülerinnen und Schüler früh die Zusammenhänge in der Biologie praktisch erfahren. Sie können in einen Projekt bei der Pflanzung, Ausgabe, Pflege und Ernte mithelfen.

Zur Sitzung des Ausschuss für Umwelt und Klimaschutz am 31. Januar stellen wir daher einen Antrag zur Verbesserung und Erhalt der Artenvielfalt in Leopoldshöhe durch Pflanzung von Obstbäumen. Wir beantragen konkret:

  • Für die Bereitstellung von Apfelbäumen werden 1000 € im Haushalt eingestellt.
  • Die Gemeinde Leopoldshöhe sucht nach Sponsoren für die Bäume.
  • Für jeden gespendeten Euro gibt die Gemeinde einen Euro dazu, bis maximal 1000 €.
  • Bei den Schulen soll angefragt werden:
    • ob es Bedarf an Apfelbäumen gibt (z. B. für die Schulgärten)
    • ob sich die FFG vorstellen könnte dieses Projekt zu unterstützen im Rahmen eines Bioprojektes
  • Die Verwaltung sollte sich mit den NaBu abklären welche weiteren Informationen mitgegeben werden können.
  • Die Verwaltung macht Werbung für dieses Projekt
  • Die Bäume werden im Herbst der Bevölkerung zur Verfügung gestellt

Wir hoffen auf große Zustimmung bei allen Fraktionen.

 

Verwandte Artikel