Apr 13

„Größen“-Wahnsinn im Schmeltebruch

Am 22. Februar hat der Rat der Gemeinde Leopoldshöhe mit den Stimmen der SPD, CDU und FDP den Bau eines Senioren- und Pflegeheims der Mennonitengemeinde Bechterdissen am Schmeltebruch genehmigt. Das sehr große Gebäude mit 80 Meter Länge in der Mitte und 9,50 Meter an den Seiten sowie einer Höhe von 11 Metern wird parallel zu bestehenden Einfamilienhaus-Bebauung im Außenbereich und ehemaligen Landschaftsschutzgebiet entstehen. Die Initiative der Mennoniten für ein Senioren- und Pflegeheims begrüßen wir Grünen, haben diesen Antrag abgelehnt: wir waren von Beginn an mit diesem Standort im Außenbereich und Landschaftsschutzgebiet nicht einverstanden und regten mehrfach andere Standorte an. Bilden Sie sich anhand der Vorgeschichte und der aus unserer Sicht kräftigen Vitamin-B-Unterstützung der Gemeinde eine eigene Meinung. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plus
Mrz 15

Müllsammelaktion „Saubere Landschaft“

Am Samstag, 24. März 2018, sammeln wir Grünen wieder Müll entlang der Felix-Fechenbach-Straße: Wir beginnen am Kreisel an der Herforder Straße bis zur Straße An der Windwehe und gehen dann weiter links in die Straße Gut Milse, im weiteren Verlauf der Straße Im Schmeltebruch bis zur Einmündung Bredenweg. Wir treffen uns um 10 Uhr auf dem Parkplatz der Grundschule Nord und sammeln bis 12 Uhr. Danach gibt es einen Imbiss für alle Sammelnden in der Feuerwehr. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, uns zu unterstützen!

Facebooktwittergoogle_plus
Mrz 05

8. März 2018 – Internationaler Frauentag

In diesem Jahr feiern wir 100 Jahre Frauenwahlrecht: Im November 1918 wurde beschlossen, dass Frauen am 19. Januar 1919 an der Wahl zur Deutschen Nationalversammlung teilnehmen konnten. Frauenrechte sind Menschenrechte – immer und überall, dafür setzen wir Grüne uns seit unserer Gründung ein. Gemeinsam mit vielen Frauen weltweit haben wir Fortschritte erzielt. Aber wir wissen auch, feministische Errungenschaften sind in Gefahr.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plus
Mrz 04

Ja zum Haushalt 2018, aber …

Der diesjährige Haushalt profitiert von der allgemein guten Konjunktur. Daher erhalten wir 1,2 Mio. € mehr Mittel aus dem Gemeindefinanzierungsgesetz bei leicht sinkender Kreisumlage. Diese günstige Ausgangslage ermöglicht erstmalig seit 2009 ein positives Haushaltsergebnis. Aber: Der Haushalt benötigt dazu die Gewinne aus der Leopoldshöher Immobilien- und Liegenschaftsverwaltung (LIL) und Verzinsungen des Kapitals des Wasser- und Abwasserwerkes. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plus