Jul 03

12. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 08/04 „Königskamp“

Auf der Sitzung des Hochbau- und Planungsauschusses am Mittwoch soll die “12. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 08/04 „Königskamp“ im Bereich „Am Mühlenbach / Schuckenhofstraße“ im Ortsteil Schuckenbaum” beschlossen werden. Die Anwohner sind zu dem Entschluss gekommen, dass sie sich einer Bebauung nicht vollständig verschließen wollen, die vorliegenden Pläne allerdings aus den nachfolgend ausgeführten Gründen komplett ablehnen. Im Vorfeld des traditionellen Straßenfestes der Anwohner der Straße „Am Mühlenbach“ wurde der folgende Appell an die Politik formuliert:

Weiterlesen

Jul 03

Antrag Wiederaufnahme Bebauungsplan Nr. 02/001 „Betreutes Wohnen und Tagespflege Bechterdissen“

Für die Ratssitzung am Donnerstag beantragen wir die Wiederaufnahme des Tagesordnungspunktes 12 vom 22.02.2018 “Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 02/001 `Betreutes Wohnen und Tagespflege Bechterdissen’ in einem Teilbereich der landwirtschaftlichen Nutzfläche / Grünfläche an der Straße ‘Im Schmeltebruch’ im Ortsteil Bechterdissen… ”

Unsere Beschlussempfehlung: Weiterlesen

Apr 13

“Größen”-Wahnsinn im Schmeltebruch

Am 22. Februar hat der Rat der Gemeinde Leopoldshöhe mit den Stimmen der SPD, CDU und FDP den Bau eines Senioren- und Pflegeheims der Mennonitengemeinde Bechterdissen am Schmeltebruch genehmigt. Das sehr große Gebäude mit 80 Meter Länge in der Mitte und 9,50 Meter an den Seiten sowie einer Höhe von 11 Metern wird parallel zu bestehenden Einfamilienhaus-Bebauung im Außenbereich und ehemaligen Landschaftsschutzgebiet entstehen. Die Initiative der Mennoniten für ein Senioren- und Pflegeheims begrüßen wir Grünen, haben diesen Antrag abgelehnt: wir waren von Beginn an mit diesem Standort im Außenbereich und Landschaftsschutzgebiet nicht einverstanden und regten mehrfach andere Standorte an. Bilden Sie sich anhand der Vorgeschichte und der aus unserer Sicht kräftigen Vitamin-B-Unterstützung der Gemeinde eine eigene Meinung. Weiterlesen

Mrz 04

Ja zum Haushalt 2018, aber …

Der diesjährige Haushalt profitiert von der allgemein guten Konjunktur. Daher erhalten wir 1,2 Mio. € mehr Mittel aus dem Gemeindefinanzierungsgesetz bei leicht sinkender Kreisumlage. Diese günstige Ausgangslage ermöglicht erstmalig seit 2009 ein positives Haushaltsergebnis. Aber: Der Haushalt benötigt dazu die Gewinne aus der Leopoldshöher Immobilien- und Liegenschaftsverwaltung (LIL) und Verzinsungen des Kapitals des Wasser- und Abwasserwerkes. Weiterlesen