Apr 19

Grüner Salon „Alles Öko – aber wie?“

Am 30. April hatten wir zu unserem zweiten Grünen Salon den Sozialwissenschaftler mit Schwerpunkt Umweltpolitik, Michael Kopatz, zu Gast. „Wir müssen die Strukturen ändern, damit wir tun, was wir für richtig halten“ so Kopatz. Er erklärte uns, wie wir Schritt für Schritt unsere Gewohnheiten ändern können ohne wirklich über unser Verhalten nachzudenken. Das Konzept der Ökoroutine, die er in seinem Buch ausführlich erklärt, funktioniert bereits in der Praxis und kaum jemand hat es mitbekommen: Elektrogeräte, Häuser und Autos wurden effizienter, weil wir die gesetzlichen Standarts schrittweise erhöht haben. www.oekoroutine.de
Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plus
Mai 13

Radfahren für den Klimaschutz! Stadtradeln im Team Aquator 25. Mai bis 14. Juni

tour_sLeopoldshöhe ist 2015 wieder bei der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ dabei: 25. Mai bis 14. Juni. Drei Wochen lang werden in der Gemeinde Fahrradkilometer gezählt – und am Ende geguckt, wieviel CO2 damit eingespart werden konnte. Jede Menge Infos zur Aktion unter: www.stadtradeln.de Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plus
Nov 14

Notwendigkeit von Pumpspeicherkraftwerken – Vortrag + Diskussion am 26.11. um 19:30

 Luftbild des Projektgebiets Geobasisdaten der Kommunen und des Landes NRW ©Geobasis NRW 2013

Luftbild des Projektgebiets

Die Pumpspeicherwerk PSW Lippe GmbH lädt zu einer Vortrags- und Diskussionsveranstaltung zur Erörterung der Notwendigkeit von Pumpspeicherwerken im Rahmen der Energiewende am 26.11.2014 um 19.30 Uhr in den Lippischen Hof in Elbrinxen ein.

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plus
Sep 16

Wanderung zum Mörth am Samstag, 27.09.2014

1024px-Schieder-Schwalenberg_-_Schwalenberger_Wald_-_MapDie Kreisverbände Hameln/Pyrmont und Lippe von Bündnis 90/Die Grünen laden zu einer herbstlichen Wanderung zum möglichen Projektgebiet für das Pumpspeicherwerk im Schwalenberger Wald ein.
Unter orts- und fachkundiger Führung soll ein konkreter Eindruck davon ermöglicht werden, wie sich eine Verwirklichung der Pläne von Hochtief im Naturschutzgebiet auswirken würde. (Angaben zur Karte siehe unten) Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plus