Mrz 19

Unfassbar! Resolution zum AKW Grohnde abgesetzt!

Unsere Resolution zur sofortiger Stilllegung des Atomkraftwerks Grohnde wurde im Rat mit der Mehrheit der von CDU und SPD von der Tagesordnung abgesetzt.
Ein politisches Armutszeugnis!
Während Heidrun Bode unseren Antrag begründete, wurde sie vom Bürgermeister unterbrochen: Für den Antrag sei der Rat der Gemeinde nicht zuständig, daher könne er nicht behandelt werden. Noch bevor Heidrun Bode erwidern konnte, erteilte der Bürgermeister Thomas Jahn von der SPD das Wort. Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plus
Mrz 11

Fukushima mahnt

csm_20160310_AfD_Atomkraft_960x555_1015d56335Zum heutigen 5. Jahrestag der Reaktorkatastrophe von Fukushima erklärt Simone Peter, Bundesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN: „Fünf Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima können viele Menschen noch immer nicht in ihre strahlenbelastete Heimat zurückkehren. 100.000 Menschen leben weiterhin in Notunterkünften oder Ausweichwohnungen. Auch technisch ist die Atomkatastrophe nicht im Griff. Täglich dringt Wasser ins Reaktorgehäuse, das dort radioaktiv belastet wird und wieder in die Umwelt gelangt. … > mehr

Facebooktwittergoogle_plus
Jun 13

Demo für die Stillegung des AKW Grohnde SA, 14.6. 2014 in Hannover

grohnde-stillegen Es war in den Zeitungen zu verfolgen: Derzeit ist das AKW Grohnde wegen eines Generatorschadens und ungeklärter Defekte an Drosselfedern vom Netz. Eon will am 20. Juni das AKW wieder hochfahren, obwohl die Ursache der Schäden nicht geklärt ist: Wie kam es zum Totalschaden des Stromgenerators? Und wie kann es sein, dass im Reaktorbehälter unbemerkt 9 Stahlteile abbrechen?

Weiterlesen

Facebooktwittergoogle_plus